Luxus RWÜ Plätze

Wenn man von einem Auswärtsspiel heimkommt, weiß man es umso mehr zu schätzen welche Wahnsinns Sportanlage und besonders welchen Luxus wir mit unseren Plätzen haben.

Die Mädels kennen nur große Plätze!

Deshalb war die Devise es technisch auf den kleinen Platz zu lösen.  

Tom meinte vorm Anpfiff zu den Mädels, auch aus der zweiten Reihe den Abschluss zu suchen.

Das hat sich Ruth nicht zweimal sagen lassen, mit einem schönen Fernschuss und kleiner Mithilfe der Torfrau erzielte sie in der 6. Spielminute die Führung.

Innerhalb von 7 Minuten fielen die Treffer zwei, drei und vier durch Elisabeth und Kaya mit einem Doppelschlag.  

Den Ehrentreffer des Gegners erzielten wir selber, unsere Torfrau Charlotta war an diesem Tag „nur“ durch ihre eigene Mitspielerin zu überwinden :-)

Auch in der zweiten Halbzeit hat sich das Spiel nicht geändert, im Gegenteil man merkte den Mädels an, jede wollte noch etwas zum Torverhältnis beitragen, in der 38. Spielminute erzielte Laura den Treffer Nummer 5 dieser Begegnung.  

Nachdem sich Lena im ersten Spiel verletzte und beim zweiten passen musste, wollte sie ebenfalls ihren Namen auf dieser Liste finden, der Eintrag erfolgte in der 42. Spielminute.  

Mit dem Abpfiff schaffte es Melina gerade noch auf die Liste, zuvor erzielte Kaya ihren dritten Treffer zum späteren Endergebnis 8:1.

Fazit: drei Siege in Folge, da war doch was Tom, oder???

NACH 0:2 NOCH 2:2

B-Jugend: bei bestem Fussballwetter konnte man nach einem 0:2 noch ein Unentschieden am Samstag in Gröbenzell erreichen.

Kurz vor der Halbzeit stand es noch 0:0. Mit einem Dopppelschlag in Minute 39 und 40 stand es auf einmal 2:0 für Gröbenzell.

Weiterlesen: NACH 0:2 NOCH 2:2

Zwei Spiele, zwei Siege...

und einem Torverhältnis von 11:1  

Die D-Mädels haben trotz einer sehr kurzen Vorbereitung einen Traumstart hingelegt.

Das Trainergespann mit Tom und Martina, wünschen sich, dass die Mädels diesen Auftrieb aus den beiden erfolgreichen Spielen mitnehmen!  

Der aktuelle Mannschaftskader: Charlotta, Elisabeth, Kaya, Laura, Lena, Melina, Renata, Ruth, Sarah, Sissi.

Für das nächste Spiel, heißt es früh aufstehen, da rollt der Ball bereits um 9:00 Uhr beim SV Esting.

Beim Fußball gewinnt nicht immer die bessere Mannschaft.....

SG Malching – RW Überacker 1:0 (1:0)

Aufstellung:

1) Fredi, 2) Simon, 3) Franz, 4) Finn, 5) Gabriel, 6) Tom, 7) Leo, 8) Leonard, 9) Erik, 10) Luis, 11) Luis S., 13) Moritz, 14) Manuel, 15) Edi, 91) Johannes

Bei unserem ersten C-Jugendspiel waren wir zu Beginn sichtlich nervös. Große Tore, großes Feld, anderer Ball, 2 Spieler mehr auf dem Platz trotz alle dem konnten wir Malching in die eigene Hälfte drängen und uns zahlreiche beste Chancen (5. , 9., 12., 18., 22. Minute) erarbeiten. Das Spiel fand ausschließlich in des Gegners Hälfte statt, aber was soll ich sagen der 1. ernst zu nehmende Konter ….. genau brachte die Führung für die Gastgeber in der 23. Minute.

In der 2. Hälfte war es dasselbe Spiel Überacker drückte auf den Ausgleich und Malching verteidigte mit alle erlaubten und etwas ruppigeren Mitteln, was 4 gelbe Karten und eine Zeitstrafe für Malching zur Folge hatte. Half uns aber alles nichts wir konnten uns wieder nicht für den hohen Aufwand belohnen. Kopf hoch, Mund abputzen und weiter machen Burschen!

AH Überacker verliert in Gröbenzell 7:1

“Endlich Sommerpause!” Diesen Satz hörte man von zahlreichen AH Spielern nach dem Schlusspfiff. Bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem Kunstrasen in Gröbenzell hatten die Gäste aus Überacker nie eine ernsthafte Chance in das Spielgeschehen einzugreifen.

Zur Pause stand es bereits 4:0 für Gröbenzell. Das Spiel der AH war geprägt durch Abspiel- und Stellungsfehler, somit konnte das stark aufgestellte Heimteam nach Belieben kombinieren.

In der 2. Hälfte kam die AH besser ins Spiel und erzielte durch Felix den 4:1 Anschlusstreffer. In der Folge schaltete Gröbenzell wieder einen Gang höher und siegte verdient mit 7:1. Allerdings hätte das Ergebnis auch höher ausfallen können, wenn der Gegner noch konsequenter mit seinen zahlreichen Chancen umgegangen wäre.

Die kommenden Wochen muss das Team nutzen, um den Kopf wieder frei zu bekommen und in die Erfolgsspur zurückzukehren. Eine höhere Trainingsbeteiligung ist hierfür sicher hilfreich.

Amazon Partner