Am vergangenen Sonntag machten wir uns mit tatkräftiger Unterstützung auf den Weg in das fast 100km entfernte Lenggries. Anlässlich der Entfernung und des Geburtstages unseres Kapitäns Andi, nahmen wir die weite Strecke mit dem Zug auf. So kamen wir gut gelaunt und hoch motiviert bei unseren Gegnern an und zeigten schon beim Aufwärmen, dass wir auf jeden Fall bereit waren im Spiel alles zu geben.

Die erste Halbzeit begann schon einmal gut. Nach einem Foul an Ceyda im gegnerischen Strafraum, bekam Andi die Möglichkeit durch den Elfmeter einen Geburtstagstreffer zu erzielen. Leider hatte die Lenggrieser Torhüterin den Ball gehalten. Doch dieses Ereignis spornte uns noch mehr an, sodass die erste Halbzeit gut verlief. Kleinere Patzer wurden durch unsere Torfrau Anna, die die nur mäßig starken Schüsse der Gegner mit links parierte, ausgebügelt. Wir zeigten dem Tabellenvierten auf jeden Fall, dass dies ein Spiel auf Augenhöhe war. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte hatten wir zunächst wieder unsere berühmten 10 unkonzentrierten Minuten, die die Stürmerin der Gastgeber nutzte um den ersten Treffer zu erzielen. Das 0:1 schien uns wachzurütteln und wir erhielten die nächsten Torchancen, doch der Ball wollte einfach nicht in den Kasten. Obwohl wir also weiter kämpften und die Lenggrieser zum wiederholten Male ins Abseits laufen ließen, erhöhten diese kurz vor dem Schlusspfiff noch auf 2:0 gegen uns. Trotz der knappen Niederlage, haben wir gut gespielt und mit nur zwei Gegentoren unser bestes Saisonergebnis erzielt. So ging es also dennoch gut gelaunt und mit reichlicher Verpflegung mit dem Zug zurück nach München.

Ein großes Lob geht vor allem an Anna und Theresa aus der C-Jugend, die uns netterweise ausgeholfen und so gut mitgespielt haben.

Amazon Partner