beim Schlagerspiel der D-Mädels gegen TSV Gilching/Argelsried gefragt.

In der Kabine hatte das Trainergespann einen Wunsch an die Mannschaft:

"keine 10. Minuten wie in Gröbenzell"

Die Mannschaft hatte den Wunsch von Beginn an beherzt.

Der Ball wurde schön in den eigenen Reihen kompeniert, Doppelpässe am lfd. Band. Der Ball lief :-)

Bereits in der 5. Minute durfte das erste Mal gejubelt werden, eine traumhafte geschlagene Flanke von Sarah, verwandelte Kaya zur verdienten Führung.

Ab jetzt begann die Zeit in der die starken Nerven gefragt waren:

Chancen, Chancen, Chancen...entweder war die Latte im Weg, der gegnerische Torwart oder man kam den bekannten letzten Schritt zu spät.

Das zweite Tor lag mehr als in der Luft und es wollte einfach nicht fallen!!!

Und es trat die alte Fussballregel in Kraft "wer vorne nicht trifft bekommt sie hinten"

In der 50. Minute war es dann soweit, Gilching erzielte den Ausgleichtreffer.

Innerlich stellte sich der ein oder andere RWÜ Fan schon auf eine "unverdiente Punkteteilung" ein und dann kam die Zeit von Laura, diese erzielte in der 57. Minute mit einer direkt verwandelten Ecke den verdienten Heimsieg!!!

Kommentar von Jeorgios:

Gott sei Dank ist jetzt Winterpause noch so ein Spiel wie die letzten zwei und ich liege im Krankenhaus  mit Herzinfakt. 

Fazit: Vize-Herbstmeister!

 

Amazon Partner