Nach der doch eher nicht so guten Spielerischen Leistung am letzten Wochenende, wollten die Mädels dieses Wochenende gegen Wildenroth wieder zeigen was sie können. Leider sind wir durch Krankheit momentan geschwächt, aber das hieß nur noch einmal mehr, schönen Fußball zu spielen.

 

Die erste Halbzeit begann so wie letzte Woche aufgehört wurde, zäh und unkoordiniert, die Plätze mussten erst gefunden werden. Und so dauerte es bis zur 12. Minute, bevor Lena eine Ecke von Kaya erst an den Pfosten hämmerte und dann im Nachschuss endlich das Netz traf. Danach sollte es wieder eine Ecke sein, dieses Mal von Lena geschossen, die Kaya locker in die Maschen schob.
Kurz danach ein doch eher ungewolltes Foul der Gäste, der Freistoß danach, von Laura ausgeführt, zog leider wenige Millimeter über die Latte.
Wieder eine Ecke war es, die zum 3:0 führte, Laura schoss die Gegenspielerin so geschickt an, dass der Ball von ihr ins Tor prallte. Das 4:0 entstand nach, wie sollte es auch anders sein, durch eine von Kaya geschossene Ecke, die Sarah (endlich Mal, trau dich!) einnetzte. Sarah revanchierte sich für die gut geschossene Ecke und legte Kaya kurz vor der Halbzeitpause den Ball im richtigen Moment vor die Füße, so dass man mit einem 5:0 in die Halbzeitpause gehen konnte.

In Halbzeit 2 wurde wieder viel mehr gespielt, und so konnte Lena sich wunderbar im Alleingang absetzen um das 6:0 locker einzuschieben. Kurz danach tänzelte Lena 4 Gegner aus, nur um sich selbst und die Mädels mit den 7:0 zu belohnen. Nur 3 Minuten später zog Melina als letzter Mann von kurz hinter der Mittellinie ab, damit hatte die Torhüterin von Wildenroth nicht gerechnet und konnte nicht mehr reagieren. In Minute 54 spielte Sissi sich den Ball wunderschön heraus, hatte dann aber mit gleich zwei Gegenspielern vor dem Tor eine aussichtslose Situation um das Tor selbst zu schießen, allerdings schob sie den Ball in einem genauen Pass zu Kaya, die zum 9:0 Endstand einschob. Wieder zu 0, dank einer sehr starken Elisabeth im Tor und 9 wichtige Tore, die in dem Kampf um die Meisterschaft sicher noch wichtig werden.

Fazit: Besser wie letzte Woche, aber wir möchten noch mehr schöne Aktionen sehen!

Kader und Tore : Elisabeth, Melina (1), Sarah (1), Isabell, Laura (1), Sissi, Lena (3), Kaya (3)

Amazon Partner