3. Spieltag: FSV Höhenrain II – SV RW Überacker II 0:1 (0:1)

Am Sonntagnachmittag machten wir uns auf den Weg zu unserem zweiten Auswärtsspielder Saison. Wie bereits in der Vorwoche mussten wir dieses Spiel wieder im 9 gegen 9bestreiten. Gespielt wurde auf dem sehr guten aber auch kleinen Kunstrasenplatz inHöhenrain. Da bei der geringen Spieleranzahl das Spielfeld um eine 16er-Länge reduziertwird, war es heute wichtig auf engsten Raum den Gegner zu kontrollieren und sichTorchancen zu erspielen.

Von Anfang an standen wir in der Abwehr sehr kompakt und zwangen den Gegner meist zuTorabschlüssen aus der Distanz. Das lag unter anderen auch daran das unser Mittelfeldentschlossen nach hinten mitarbeitet.Im Spiel nach vorne konnten wir uns aufgrund der Überzahl im Mittelfeld die ein oderandere gute Möglichkeit heraus spielen. Leider kam man dabei häufig nur zu Abschlüssenvon außerhalb des Strafraums, denn Höhenrain stand mit der eigenen Viererkette sehrdiszipliniert am eigenen Sechzehnmeterraum.In der 34. Minuten war es dann soweit. Johanna Schartl bekommt den Ball knapp 25 Metervor die Füße. Legt sich das Spielgerät nochmal kurz vor und vollendet mit einemFlachschuss ins rechte untere Toreck.

So in etwa verliefen auch die restlichen Minuten. Höhenrain wurde nie richtig gefährlich,sodass Larissa sich nie richtig auszeichnen durfte und selber konnte man aus derFeldüberlegenheit leider kein weiteren Treffer erzielen.

Aufstellung: Larissa Müske – Kathi Huber, Anna Dilger, Johanna Treiterer -Franzi Bosch, Johanna Schartl,Melanie Müller, Tina Kloos – Dani Luger Bank: Angie Friedl, Becky Schüppert, Franzi Schartl Tore: 0:1 Johanna Schartl (34. Min / 1. Saisontor)

Fazit: Unter dem Strich ein verdienter Sieg durch eine geschlossen starke Mannschaftsleistunggegen eher defensiv eingestellten Gegner. Auf jeden Fall eine spielerischeLeistungssteigerung zur Vorwoche. Genau so müssen wir in den nächsten Wochenweitermachen.

Anmelden

Amazon Partner