Starke Nerven waren...

beim Schlagerspiel der D-Mädels gegen TSV Gilching/Argelsried gefragt.

In der Kabine hatte das Trainergespann einen Wunsch an die Mannschaft:

"keine 10. Minuten wie in Gröbenzell"

Die Mannschaft hatte den Wunsch von Beginn an beherzt.

Der Ball wurde schön in den eigenen Reihen kompeniert, Doppelpässe am lfd. Band. Der Ball lief :-)

Bereits in der 5. Minute durfte das erste Mal gejubelt werden, eine traumhafte geschlagene Flanke von Sarah, verwandelte Kaya zur verdienten Führung.

Ab jetzt begann die Zeit in der die starken Nerven gefragt waren:

Chancen, Chancen, Chancen...entweder war die Latte im Weg, der gegnerische Torwart oder man kam den bekannten letzten Schritt zu spät.

Das zweite Tor lag mehr als in der Luft und es wollte einfach nicht fallen!!!

Und es trat die alte Fussballregel in Kraft "wer vorne nicht trifft bekommt sie hinten"

In der 50. Minute war es dann soweit, Gilching erzielte den Ausgleichtreffer.

Innerlich stellte sich der ein oder andere RWÜ Fan schon auf eine "unverdiente Punkteteilung" ein und dann kam die Zeit von Laura, diese erzielte in der 57. Minute mit einer direkt verwandelten Ecke den verdienten Heimsieg!!!

Kommentar von Jeorgios:

Gott sei Dank ist jetzt Winterpause noch so ein Spiel wie die letzten zwei und ich liege im Krankenhaus  mit Herzinfakt. 

Fazit: Vize-Herbstmeister!

 

Die ersten 10. Minuten

Die ersten 10. Minuten…

können manchmal spielentscheidend sein.

Die D-Mädels mussten dies beim Spiel gegen den Tabellenführer in Gröbenzell am eigenen Leibe erfahren, den die ersten 10. Minuten wurden buchstäblich verschlafen.   

Anpfiff -> erster Angriff -> Tor!

Leider haben die RWÜ-Mädels erst mit dem spielen begonnen, als man bereits mit zwei Toren im Rückstand lag.   

Ab der 11. Spielminute hat man das Spiel des Gegners besser verstanden, kaum war man bereit Parole zu bieten, mehr Lauf- und Kampfbereitschaft zu investieren, eine bessere Körpersprache zu zeigen und vor allem den Willen aus zu packen wurde auch der „wichtige“ Anschlusstreffer durch Kaya erzielt.

In der zweiten Halbzeit wurde es ein viel besseres Spiel von unseren Mädels, es wurde wieder Fußball gespielt!

Leider erfolgte keine Belohnung, das Spiel wurde 1:3 verloren.

Hilft nix, Spiel abhaken und auf ein Neues am Samstag, den 17.11.2018 um 09:30 Uhr gegen TSV Gilching / Argelsried im letzten Heimspiel dieses Jahrs!

Fazit: Leider haben 50. Minuten nicht gereicht, um den Tabellenführer zu ärgern. Kopf hoch, Mädels!

Torfestival der D-Mädels

Torfestival der D-Mädels

Beim ersten Flutlichtspiel hatten die Mädels keine Probleme das Tor zu finden, ganz im Gegenteil.

Wir begrüßten zum Nachholspiel den ISSC Buchhof / Starnberg bei uns in Überacker.

Die Mädels hatten von Beginn an das Spiel im Griff, die Zuschauer incl. Trainergespann kamen in den Genuss schöne Spielzüge zu sehen. Respekt Mädels!!!

Die ersten Chancen konnte die Torfrau noch abwehren, ab der 9. Spielminute begann es dann mit dem Torfestival:

Kaya legt innerhalt von 5. Minuten einen Luppen reinen Hattrick hin, gefolgt von jeweils zwei Doppeltoren durch Lena und Sissi.

Mit einem 7:0 schickte der Schiedsrichter die Mädels in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit ändert sich die Situation nicht, die Mädels legten nach und so fielen innerhalb von 10 Minuten die Tore 8 bis 14 durch Ruth, Sarah, Laura, Lena, Kaya, Lena, Laura den Schlusspunkt setzte Renate mit einem schönen Fernschuss zum 15:0 Heimsieg.  

Fazit: die Schlagerspiele können kommen, die Mädels sind bis unter die Haarspitzen motiviert :-)

am Sonntag 11.11.18 um 11:30 Uhr auswärts gegen den Tabellenführer SC Gröbenzell

am Samstag 17.11.18 um 09:30 Uhr zu Hause gegen den zweiten der Tabelle TSV Gilching

Luxus RWÜ Plätze

Wenn man von einem Auswärtsspiel heimkommt, weiß man es umso mehr zu schätzen welche Wahnsinns Sportanlage und besonders welchen Luxus wir mit unseren Plätzen haben.

Die Mädels kennen nur große Plätze!

Deshalb war die Devise es technisch auf den kleinen Platz zu lösen.  

Tom meinte vorm Anpfiff zu den Mädels, auch aus der zweiten Reihe den Abschluss zu suchen.

Das hat sich Ruth nicht zweimal sagen lassen, mit einem schönen Fernschuss und kleiner Mithilfe der Torfrau erzielte sie in der 6. Spielminute die Führung.

Innerhalb von 7 Minuten fielen die Treffer zwei, drei und vier durch Elisabeth und Kaya mit einem Doppelschlag.  

Den Ehrentreffer des Gegners erzielten wir selber, unsere Torfrau Charlotta war an diesem Tag „nur“ durch ihre eigene Mitspielerin zu überwinden :-)

Auch in der zweiten Halbzeit hat sich das Spiel nicht geändert, im Gegenteil man merkte den Mädels an, jede wollte noch etwas zum Torverhältnis beitragen, in der 38. Spielminute erzielte Laura den Treffer Nummer 5 dieser Begegnung.  

Nachdem sich Lena im ersten Spiel verletzte und beim zweiten passen musste, wollte sie ebenfalls ihren Namen auf dieser Liste finden, der Eintrag erfolgte in der 42. Spielminute.  

Mit dem Abpfiff schaffte es Melina gerade noch auf die Liste, zuvor erzielte Kaya ihren dritten Treffer zum späteren Endergebnis 8:1.

Fazit: drei Siege in Folge, da war doch was Tom, oder???

Zwei Spiele, zwei Siege...

und einem Torverhältnis von 11:1  

Die D-Mädels haben trotz einer sehr kurzen Vorbereitung einen Traumstart hingelegt.

Das Trainergespann mit Tom und Martina, wünschen sich, dass die Mädels diesen Auftrieb aus den beiden erfolgreichen Spielen mitnehmen!  

Der aktuelle Mannschaftskader: Charlotta, Elisabeth, Kaya, Laura, Lena, Melina, Renata, Ruth, Sarah, Sissi.

Für das nächste Spiel, heißt es früh aufstehen, da rollt der Ball bereits um 9:00 Uhr beim SV Esting.

Hallensaison der D-Juniorinnen

An folgenden Hallenturnieren haben die Mädels teilgenommen:

02.12.2017 RWÜ-Nikolausturnier -> 6. Platz

08.12.2017 in Eurasburg -> 2. Platz

17.12.2017 in Penzberg (Hallenmeisterschaft) -> 4. Platz

06.01.2018 in Gröbenzell -> 2. Platz

13.01.2018 in Taufkirchen -> 7. Platz

28.01.2018 in Höhenrain -> 2. Platz

03.02.2018 in Gilching -> 4. Platz

10.02.2018 in Holzkirchen -> 2. Platz

Fazit:

Tolle Spiele, schöne Tore, Finalspiele (nur kein Turniersieg).

Das Trainergespann war unter dem Strich mehr als Zufrieden.

Mit dem Spiel gegen den TSV Höhenrain am Freitag, den 27.04.2018 um 18:30 Uhr rollt der Ball wieder auf dem „grünen Rasen“ unter „freiem Himmel“.

Amazon Partner