Damen: SC Unterpfaffenhofen-Germering - SV RW Überacker II

Tore: 1:0 2.Min (Schartl J.), 1:1 7.Min, 1:2 12. Min, 1:3 38.Min, 1:4 41. Min, 45. Min 1:5, 1:6 46. Min, 2:6 53. Min (Schartl J.), 2:7 63. Min, 2:8 85. Min, 3:8 87. Min (Schartl F.)

Kader: Strauß, Wolf, Hommer, Hartl, Lau, Ottillinger, Uitz, Ballhuber, Schartl Fr., Schartl Jo., Treiterer
Ersatz: Kloos, Kästner, Friedl, Schüppert

Überacker begann rasant, spielte mutig nach vorne und ging prompt in der 2. Min., durch Johanna Schartl in Führung. Doch der souveräne Tabellenführer ließ sich davon nicht beeindrucken und glich
nach einem Freistoß zum 1:1 in der 7. Minute aus.

In der 12. Minute gab es einen schmeichelhaften Elfmeter gegen unsere Damen und so stand es 1:2.
Davon liesen sich unsere Damen nicht beeinflussen, spielten weiter nach vorne und hatten sehr gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Die Chancenauswertung war wieder ein Thema, denn genau das, konnten die Gastgeber einfach besser und erzielten in kürzester Zeit weitere drei Treffer, sodass es zur Halbzeit 1:5 stand.

Nach der Halbzeit, war Überacker wohl geistig noch nicht auf dem Platz, denn da klingelte es schon wieder (46. Minute) im Netz, zum 1:6.
Kurz darauf verkürzte wiederum Johanna Schartl zum 2:6.
Jenny Kästners regulärer Treffer wurde leider von Unparteiischen aberkannt. Er sah den Ball nicht hinter der Linie.
Die Tore zum 2:7 und 2:8 fielen in der 63. und 85. Minute. Aber kein Grund den Kopf hängen zu lassen hieß es und Franzi Schartl traf in der 87. Minute zum 3:8 Endstand.

Fazit: Das Ergebnis fiel deutlich zu hoch aus. Denn mehr Spielanteile hatten die RW Damen. Allerdings muss man gestehen, dass die Gastgeber aus ihren Chancen, die Tore gemacht haben.

Anmelden

Amazon Partner